spirituell

Miteinander in meditativen Formen
unterwegs sein

Dieser Weg ist vorgezeichnet durch spirituelle Einblicke und Anregungen aus kontemplativen Traditionen bzw. aus Traditionen der Geistlichen Begleitung und „Exerzitienfrömmigkeit“ (die unterschiedliche Wege Gottes mit dem Einzelnen wahrnimmt und wertschätzt). Flankierend kann die Systemische Perspektive (die die Sinnkonstruktionen von Menschen und sozialen Systemen verständlich macht und akzeptieren lässt sowie ein dialogisch-lösungsorientiertes Instrumentarium für Lernprozesse und Konfliktfälle an die Hand gibt) hinzukommen. Diese wiederum wird durch den Weitwinkel einer differenz- bzw. milieusensiblen Perspektive (die eine Verständniskultur fördert und Impulse für Erneuerungen vermittelt) angereichert.

So machen wir uns auf

  • in die Tiefe
  • mit Leib und Seele
  • in schweigendem Gebet
  • mit biblischen Betrachtungen (auch ignatianische Weise)
  • und körperorientierten Spürübungen

-> Oasentage bzw. Einkehrtage, Exerzitien im Alltag, Geistliche Begleitung einzelner Personen, Gebetskurse, Workshops…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.